Rezension: Rabenschatten 02 – Der Herr des Turmes (Anthony Ryan)

Anthony Ryan - Der Herr des Turmes (Rabenschatten 02)
(Copyright Cover: Hobbit Presse bei Klett-Cotta / Copyright Foto: Das Bambusblatt)

„Rabenschatten 02 – Der Herr des Turmes“ von Anthony Ryan ist ein ca. 859 Seiten starker Fantasy-Roman, der hier zu Lande am 13. Januar 2017 bei der Hobbit Presse erschien und die Fortsetzung zu „Rabenschatten 01 – Das Lied des Blutes“ bildet. Unsere Paperback-Ausgabe wurde uns freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Wenn Loyalität deinen Geist zerreißt.
Vaelin al Sorna kehrt aus den Schlachten Heim. Seine Hände sind besuddelt mit Blut und sein Geist hat zu viele schreckliche Taten erlebt, als dass er jemals wieder ein Leben nehmen möchte. Menschen sind tot und ihre Angehörigen sinnen auf Rache, aber Vaelin al Sorna zieht es vor, zurückgezogen in seinem Nordturm zu leben und endlich Frieden zu finden.
Nur, wie soll er Frieden finden, wenn der König schwach ist? Erneut drohen blutige Auseinandersetzungen und Vaelin al Sorna muss entscheiden, wer er ist und wo er steht.

Wir haben ja bereits den ersten Teil, „Das Lied des Blutes“, als Rezensionsexemplar bekommen und ihn lieben gelernt. Anthony Ryan hat eine unglaubliche Art zu erzählen. Seine Charaktere und Welten sind spannend und laden ein, ihnen zu folgen und sich zwischen den Seiten zu verlieren.
Dass es am Ende des ersten Bandes dazu kam, dass man unbedingt weiter lesen wollte, das ist wohl nicht verwunderlich.
Zum Schreibstil kann ich gar nicht groß etwas Neues sagen. Es handelt sich um einen Folgeband, der in derselben Qualität weiter geführt wird, wie sie beim ersten Band schon zu finden war. Auch die Charaktere und die Welt sind nach wie vor spannend und liebevoll gezeichnet.

Die Spannungskurve ist grandios und die Charakterentwicklung, auch der Nebencharaktere, macht Spaß. Ich liebe es, wie sehr der zweite Band auf den Ersten aufbaut. So verhindert man gut Verwirrung und man ist noch mehr an die Seiten gefesselt.
Viele der Figuren haben Sympathie in mir hervorgerufen, aber ich denke, vor allem Vaelin al Sorna bleibt mein Favorit. Selten ist die Mischung aus einem sehr begabten Kämpfer und einem Mann mit einem eigentlich gutem Herzen zwar nicht, trotzdem fühlt es sich immer wie etwas ganz Besonderes an, wenn man im High-Fantasy-Genre einen solchen Charakter dabei hat.

Mein Fazit

Ich kann es nur kurz und schmerzlos sagen: Auch der zweite Band überzeugt voll und ganz. Ein enormer Spannungsbogen. Ein wunderschöner Schreibstil. Charaktere, die man vielleicht nicht immer mögen muss, denen man sich aber dennoch nahe fühlt. Das alles in einer atemberaubenden Welt. Ich liebe die Werke von Anthony Ryan und freue mich bereits sehr auf den nächsten Band!


Geschrieben von Roberta


Links zu „Der Herr des Turmes“

Verlagsseite des Buches
„Der Herr des Turmes“ bei Thalia*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s