Monatshighlights Juli 2021

Roberta

Das Highlight im Juli rauszufinden, war nicht sehr schwer. Ich habe mich dieses Mal wieder für einen Gegenstand aus beiden Rezensions-Kategorien entschieden.

Zum einen haben wir da »Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber« von Leigh Bardugo. Den Abschluss der Dilogie um Nikolai Lantsov und wohl auch das vorläufige Ende des GrishaVerse.
Natürlich gehört dieses Buch zu meinen Highlights. Nikolai war von Beginn an mein Liebling aus dem GrishaVerse und das hat sich die ganze Reihe über nicht geändert. Schon der Vorgänger »King of Scars« war super, aber Band 2 hat dem Ganzen noch einmal eine Krone aufgesetzt – passend zum Lieblingszaren so vieler Leser.
Das Buch hat tatsächlich alles geboten, was ich erwartet habe. Eine tolle Story, viel Spannung und genauso viele Emotionen. Ein absolut würdiger Abschluss!

Zum anderen haben wir da den Indie Dungeon-Crawler Hades von Supergiant Games. Eigentlich ist das überhaupt nicht mein Genre, aber Judith wollte es gerne ausprobieren, also habe ich mich überreden lassen. Immerhin handelt es sich bei dem Spiel um die griechische Mythologie, das war ein Pluspunkt. Was soll ich sagen?
Protagonist Zagreus kam mir am Anfang noch ein bisschen klischiert vor, aber das konnte ich dem Spiel aufgrund des Genres verzeihen. Der Eindruck hat sich allerdings auch ganz schnell verflüchtigt und es dauerte keine halbe Stunde, bis Hades mich am Haken hatte. Über 70 Spielstunden seither sprechen da wohl für sich.


Judith

Mein Monatshighlight im Juli ist ausnahmsweise einmal einfach zu bestimmen und ironischerweise ein Gegenstand, den ich (noch) nur in geliehener Version besitze: Die Graphic Novel »Mythen der Antike 02 – Die Ilias« von Luc Ferry aus dem Splitter-Verlag. Dieser Verlag hat unglaubliche Comics und Graphic Novels im Angebot. Jedes Werk ist mit exorbitanter Liebe zum Detail erarbeitet und von einem absolut tollen Druck!
Dass es sich dann auch noch um die Ilias handelt … Ja, da war die Entscheidung wirklich einfach. Wer mehr darüber wissen möchte, kann diesem Link folgen und meine Rezension lesen. Viel Spaß dabei.


Und für die ganz Aufmerksamen: Hat sie nicht auch noch ein neues Lieblingsspiel, das sie im Juli rezensiert haben?
Ja, erwischt. So leicht war die Entscheidung vielleicht auch nicht. Immerhin habe ich das Spiel Hades kennengelernt und das reiht sich oben bei meinen Lieblingsspielen mit ein. Wer jetzt aufstöhnt und sich denkt, dass dieses Mädchen doch auch mal andere Themen zurzeit präsentieren könnte als die griechische Mythologie: Nein. Mein/unser Blog und wir handhaben das wie mit unseren Büchern: Letztendlich bleibt drin und kommt rein, was wir wollen. Ich käme nie auf die Idee, eine geliebte Szene zu löschen, weil sie „unwichtig“ ist, ich mag es, ehrlich gesagt, nicht sehr, wenn man die Charaktere nur in den nötigen Szene sieht. Bewerft mich jetzt ruhig, es ist mir gleich = ).
Aber zurück zu Hades: Was soll ich dazu sagen? Mega tolles Spiel, dessen Genre ich eigentlich keine Aufmerksamkeit schenke und hier doch sehr froh darum bin, dass ich es getan habe. Warum? Das ist zu viel, um es zu wiederholen, also lest am besten die Rezension!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s