Monatsrückblick Dezember 2019

Im Dezember 2019 kamen durch Weihnachten – denn was macht man anderes als sich unter einander Bücher zu schenken? – und ein Nikolauswichteln, an dem wir teilgenommen haben, einige Bücher zusammen. Gott sei Dank! Die letzten beiden Monate sahen ja auch ein bisschen erbärmlich aus, obwohl wir im November wirklich tolle Bücher dabei hatten, die wir nur empfehlen können.
Zwei von den neu Eingezogenen waren aber tatsächlich keine Geschenke, sondern bewusste Käufe.

Das sind unsere Neuzugänge im Dezember 2019

Monatsrückblick Dezember 2019
(Copyright Foto: Das Bambusblatt)

Hohlbein, Wolfgang & Heike – Märchenmond

Wolfgang und Heike Hohlbein - Märchenmond
(Copyright: ueberreuter Verlag)

Klappentext:

Es herrschte tiefe, rabenschwarze Nacht. Plötzlich hörte Kim ein leises, knurrendes Geräusch. Der Schaukelstuhl im Zimmer bewegte sich sacht vor und zurück. In ihm saß ein weißhaariger, bärtiger alter Mann. „Nur du, Kim, kannst deine Schwester retten“, sagte er.

Seit Tagen liegt Kims Schwester bewusstlos im Krankenhaus. Die Ärzte sind ratlos. Da erscheint der Magier Themistokles bei Kim und offenbart ihm, wie er seiner Schwester helfen kann. Kim muss ins Land Märchenmond reisen, wo Boraas, der Herr des Schattenreichs, Rebekkas Seele gefangen hält. Auf seinem gefährlichen Weg gewinnt Kim viele Freunde und dennoch scheint der Sieg von Boraas‘ Schwarzen Rittern unabwendbar …

Erschienen erstmal bereits 1982, ist diese Ausgabe am 13. April 2018 noch einmal als broschierte Auflage im ueberreuter Verlag erschienen, für 14,95€.

„Märchenmond“ war eines der Weihnachtsgeschenke. Wir haben es von einer lieben Freundin bekommen, die gleichzeitig auch unsere Buchhändlerin des Vertrauens ist. Laut eigener Aussage ist es das erste Buch, das sie richtig bewusst gelesen hat und sie sehr bewegte, und demnach ist es eine große Ehre für uns, an diesem Erlebnis auf gewisse Weise teilhaben zu dürfen.

Unsere Rezension zu „Märchenmond“

Ilisch, Maja – Die Spiegel von Kettlewood Hall

Maja Ilisch - Die Spiegel von Kettlewood Hall
(Copyright: Droemer-Knaur Verlag)

Klappentext:

Was wohnt in den Spiegeln von Kettlewood Hall?

England 1886: Kettlewood Hall. Mehr als den Namen kennt Iris nicht. Ihre Mutter verliert kein Wort über das Herrenhaus, in dem sie früher als Dienstmädchen gearbeitet hat. Doch als Iris nach dem Tod ihrer Mutter eine kostbare alte Schachfigur findet, ahnt sie, woher diese stammt. Iris träumt von einem besseren Leben als dem einer Fabrikarbeiterin, und diese Figur ist der Schlüssel dazu – und zu dem Geheimnis ihrer eigenen Herkunft. Nur mit ihrer Hoffnung und der Schachfigur im Gepäck macht Iris sich auf den Weg nach Kettlewood. Doch seltsame Dinge gehen im Haus vor, und hinter den Spiegeln scheint etwas zu leben. Was verschweigen die Kettlewoods? Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, ist Iris Teil eines Spiels um Leben, Tod – und Liebe.

Erschienen am 03. April 2018 als Taschenbuch im Droemer-Knaur Verlag für 9,99€ und als Ebook für ebenfalls 9,99€.

Auch „Die Spiegel von Kettlewood Hall“ war eines der Weihnachtsgeschenke. Uns hat schon „Das gefälschte Siegel“ von Maja Ilisch so unglaublich gut gefallen, dass wir auch auf ihre früheren Werke neugierig geworden sind. Und noch dazu hat die Autorin es uns ein wenig später selbst persönlich ans Herz gelegt.

Martin, Rebecca – Die geheimen Worte

Rebecca Martin - Die geheimen Worte
(Copyright: Diana Verlag)

Klappentext:

Wenn die Liebe verbotene Wege geht

Bad Kreuznach, 1840: In der aufstrebenden Kurstadt verlieben sich die Schwestern Anne und Sophie in den englischen Gast James Bennet. Er ist für beide der Beginn einer heimlichen Liebschaft: Anne ist verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter, während die viel jüngere Sophie ihr Leben selbstbestimmt gestalten möchte. Die Katastrophe ist unausweichlich, als James beide Schwestern zurückweist. Erst vier Generationen später kommt ans Licht, was damals geschah …

Erschienen am 09. März 2015 im Diana Taschenbuch Verlag für 9,99€ und als Ebook ebenfalls für 9,99€.

„Die geheimen Worte“ war Teil des Nikolauswichtelns. Eigentlich fällt dieses Buch gar nicht in unser Genre, wurde aber wegen des zu Autoren passenden Titels ausgewählt, und zu gegebener Zeit werden wir es doch einmal testen.

MacKay, Nina – Teenie Voodoo Queen

Nina MacKay - Teenie Voodoo Queen
(Copyright: Piper Verlag)

Klappentext:

„Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.“ 

Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben …

Erschienen am 01. März 2018 als Paperback im Piper Verlag, für 15,00€, und inzwischen auch als Taschenbuch für 10,00€ und als Ebook für 12,99€ erhältlich.

Noch eines der Weihnachtsgeschenke. Wir schreiben selbst ja viel mit Sirenen und die haben hin und wieder auch etwas mit Hexen und Voodoo-Magie zu tun. Interessant fanden wir dieses Thema schon immer, aber richtig spannend wurde es dann durch die eigene Recherche, und da dieses Buch so niedlich klang, war es ein passendes Geschenk.

Reider, Katja & Pannen, Kai – Himmel hilf! Wenn der Weihnachtsmann durchdreht

Katja Reider & Kai Pannen - Himmel hilf! Wenn der Weihnachtsmann durchdreht
(Copyright: Coppenrath Verlag)

Klappentext:

Die Welt dreht sich immer schneller, jeder will sich selbst optimieren. Kein Wunder, dass auch der Weihnachtsmann fürchtet, bald nicht mehr angesagt zu sein. Ob Stil-Beratung bei den Engeln, Friseur und Fitnessstudio die Lösung bringen? Rentier Rolf-Rüdiger beobachtet die Weihnachtsmann-Krise so kurz vor dem Fest mit wachsender Sorge. Gut, dass ihm im rechten Augenblick die passende Idee kommt …

Erschienen am 23. September 2016 im Coppenrath Verlag für 8,59€ und von Katja Reider geschrieben und von Kai Pannen illustriert.

„Himmel hilf! Wenn der Weihnachtsmann durchdreht“ war ebenfalls Teil des Wichtelpakets zum Nikolaus und als niedliche Ergänzung zum ganzen Rest gedacht.

Sapkowski, Andrzej – Der Hexer: Das Erbe der Elfen

Andrzej Sapkowski - Der Hexer: Das Erbe der Elfen
(Copyright: dtv Verlag)

Klappentext:

Die Hexer-Saga I

Seit dem blutigen Überfall auf Cintra ist Cirilla, die Thronerbin des Reiches, verschollen. Gerüchte werden laut, dass sie nicht tot ist, sondern von Geralt, dem Hexer, an einen geheimen Ort gebracht wurde.
Es scheint, als besitze sie großes magisches Potential. Oder ist sie nur das Medium einer bösen Macht? Der halb verfallene Stammsitz der Hexer wird zum Schauplatz einer großen Prüfung …

Erschienen ursprünglich am 01. November 2008, nun in der Neuauflage am 20. September 2019, im dtv Verlag für 15,00€.

„Das Erbe der Elfen“ ist eines der beiden Bücher, die wir gezielt gekauft haben. Die „The Witcher“ Spiele haben uns schon vor Jahren fasziniert und daraufhin haben wir schließlich auch die ersten beiden Kurzgeschichten Bände von Andrzej Sapkowski gekauft und gelesen. Mit dem Ausblick auf die Netflix Serie und dieser neuen wunderschönen Auflage der Reihe konnten wir den ersten Teil einfach nicht im Buchladen stehen lassen.

Schier, Petra – Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten

Petra Schier - Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten
(Copyright: rütten & loening)

Klappentext:

Ein Weihnachtshund für alle Fälle

Hannah hat sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest gefreut: Doch ihr neues Heim erweist sich als Bruchbude, und ein seltsamer läuft ihr zu, den ihre Tochter für einen Engel hält. Tatsächlich scheint die Hündin Billa magische Kräfte zu haben – und den fatalen Hang, für die größten Turbulenzen zu sorgen. Vor allem, als mit Leon auch noch ein attraktiver Mann auftaucht.

Ein modernes Weihnachtsmärchen – nicht nur für Hundeliebhaber

Erschienen am 01.10.2008 bei Rütten & Loening für 7,99€.

„Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten“ ist noch eines dieser Bücher vom Wichteln. Wir lieben Tiere, inzwischen haben wir in unserer WG ja auch einen jungen Kater und wollen uns bei Zeiten einen Zweiten anschaffen, damit er nicht mehr so alleine ist. Eine niedliche Geschichte über einen Hund zu Weihnachten war da also perfekt.

Schwab, V. E. – Vicious

V. E. Schwab - Vicious: Das Böse in uns
(Copyright: Tor Fischer Verlag)

Klappentext:

Das Leben – das echte Leben – ist kein Kampf zwischen Gut und Böse. Es ist ein Kampf zwischen Böse und etwas Schlimmerem.

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge. brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös – und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …

Erschienen am 01. Dezember 2019 als Taschenbuch für 16,99€ im Tor Verlag von Fischer, auch erhältlich als Ebook für 14,99€.

„Vicious“ ist das zweite Buch, das wir gezielt im Buchladen gekauft haben. Ursprünglich sollte es ein anderes werden, aber da das Cover einfach so lockend war und auch die Inhaltsangabe wirklich gut klang, haben wir uns letztendlich für dieses entschieden. Es ist noch nicht komplett gelesen, aber bisher gefällt es sehr gut, und auch um uns herum hören wir viele lobende Worte über dieses Buch.

Unsere Rezension zu „Vicious – Das Böse in uns“ findet Ihr hier.

Sivec, Tara – Zwischen uns die Sterne

Tara Sivec - Zwischen uns die Sterne
(Copyright: mtb Verlag)

Klappentext:

Nur die Papiersterne kennen deine heimlichen Wünsche …

Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

Erschienen am 04. Januar 2019 im mtb Verlag als Taschenbuch für 9,99€ und als Ebook für 8,99€.

Auch „Zwischen uns die Sterne“ stammt aus dem Wichtelpaket zum Nikolaus. Ähnlich wie „Die geheimen Worte“ fällt es nicht so ganz in unser übliches Genre, aber es klingt nach einer schönen und gefühlvollen Geschichte und wird sicherlich irgendwann gelesen. Schließlich hatten wir uns dafür auch schon einmal bei Vorablesen beworben.

Vorpahl, Elias – Der Wortschatz

Elias Vorpahl - Der Wortschatz
(Copyright: Buchblatt Verlag)

Klappentext:

In diesem Buch begegnest Du einem Wort, das seinen Sinn verloren hat. Auf seiner fantastischen Reise durch die Welt der Sprache versucht es, ganz auf sich allein gestellt, diesen wiederzufinden.

„Wir dürfen die Menschen nicht nur verteufeln. Wir brauchen sie, sie lesen und schreiben uns. Sie lassen uns existieren.“

Diesen Satz des Vaters kann das Wort nicht glauben. Als es jedoch dazu gezwungen ist, sich auf eine ungewisse Suche durch das Reich der Worte zu begeben, erkennt es erst, wie sehr gerade dieser Satz für das kleine Wort selbst von Bedeutung ist.

Die Suche nach dem eigenen Sinn – davon erzählt dieser bewegende, fantastische und liebevoll gestaltete Roman.

Ein Buch für Erwachsene, als sie noch Kinder waren.

Erschienen am 01. Januar 2018 im Buchblatt Verlag als Taschenbuch für 11,90€ und als Ebook für 9,99€.

Und noch ein Buch aus dem Wichtelpaket. Das Lieblingsbuch der Dame, die eben jenes Paket gepackt hat. Genauso wie bei „Märchenmond“ von unserer Freundin empfinden wir das als große Ehre und schöne Geste, eines der eigenen Lieblingsbücher zu verschenken, damit andere hoffentlich an dieser Freude teilhaben können. In diesem Fall stand „Der Wortschatz“ witziger Weise schon lange auf unserer Liste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s