Sechseck Nadine Baumann

1. Fangen wir erst einmal mit dem Buch/den Büchern an! Wir wollen wissen: Autor, Verlag, Preis, Versionen (also Softcover, Hardcover, Paperback, Schmuckausgabe, Hörbuch, Download, eBook etc.), Verkaufsstellen, Veröffentlichungsdatum.

Kleine Monster, freche Geister
Nadine Baumann
Kelebek Verlag
8,50 € (Taschenbuch), 18,50 € (Hardcover)
Wortwerke Buchhandlung, Rastatt
03.02.2021

2. Beschreib, abseits vom Klappentext, in eigenen Worten, worum es geht!

In sechs Geschichten erleben Kinder, Monster und andere Fantasywesen fantastische Abenteuer, lösen Rätsel, helfen einander aus der Patsche und haben dabei eine Menge Spaß. Ein wenig gruselig geht es dabei auch manchmal zu. Die Geschichten wurden von der Autorin selbst mit Bunt- und Bleistiftzeichnungen illustriert und den Wesen und Orten auf diese Art Leben eingehaucht..

3. Wie lang hast Du für dieses Buch gebraucht?

Die erste Geschichte ist vor dreieinhalb Jahren entstanden. Es hat anderthalb Jahre gedauert, bis die anderen Geschichten und die meisten Zeichnungen fertig waren. Bis zur Veröffentlichung sind dann weitere zwei Jahre ins Land gegangen, da der Verlag bis zu diesem Zeitpunkt ausgebucht war. Das Warten hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, da das Manuskript in dieser Zeit ein professionelles Lektorat bekommen hat.

4. Welche Motivation gab es, genau dieses Buch zu schreiben?

Die erste Geschichte habe ich auf eine Ausschreibung hin geschrieben, es wurde eine Gruselgeschichte für Kinder gesucht. An der Ausschreibung habe ich mich dann doch nicht beteiligt, wollte die Geschichte aber nicht in der Schublade verschwinden lassen, daher habe ich sie an den Kelebek Verlag geschickt. Die Verlegerin hatte sofort Interesse, hat mich aber gefragt, ob ich noch mehr Geschichten schreiben könnte, damit man daraus ein eigenständiges Buch machen kann. Das hat mich so motiviert, dass ich fünf weitere Kurzgeschichten für dieses Buch geschrieben habe.

5. Welcher Charakter aus diesem Werk ist Dein Liebling und weshalb?

Mein absoluter Liebling ist Knuffelpiet. „Das kleine Monster Knuffelpiet“ war die erste Kindergeschichte, die ich geschrieben habe und hat somit den Stein ins Rollen gebracht. Er ist ein witziges, am Anfang etwas verzweifeltes und durch und durch sympathisches Monster und hat mein Herz für Kindergeschichten geöffnet.

6. Erzähl etwas über Dich, gleich was auch immer Dir wichtig erscheint.

Kürzlich habe ich an meine blauen Doc Martens mit Stahlkappen denken müssen, knöchelhohe Halbstiefel und das coolste Schuhwerk, das ich je besessen habe. Mit 15 habe ich sie gekauft und irgendwann Jahrzehnte später ausgemistet, da sie mittlerweile ausgelatscht und vollkommen untragbar waren. Trotzdem vermisse ich die Dinger wahnsinnig und glaube daher nicht an Minimalismus, Marie Kondō und sonstige Lifestyle Hypes. Mein Leben ist chaotisch und genau so soll es auch bleiben dürfen.


Linksektion

1 Kommentar zu „Sechseck Nadine Baumann“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s