Rezension: Tage ohne Ende (Sebastian Barry)

Am 28.11.2018 erschien im Steidl Verlag der Kurzroman „Tage ohne Ende“ von Sebastian Barry, der auf rund 256 Seiten die Geschichte von Thomas McNulty und dessen Liebe John Cole erzählt, die geprägt von Hunger, Leid, Verstecken und Krieg war. Die Geschichte spielt im wilden Westen, beginnt kurz vor dem Bürgerkrieg und spannt auch diesen mit ein. Am 01.02.2019 folgte die eBook Version.