Buchempfehlung Wolfgang Ehemann

Punkt Eins

Titel: Duckmäuser
Autor:
Wolfgang Ehemann
Verlag:
BoD
Erscheinungsdatum:
4. Oktober 2021
Inhalt:

„Duckmäuser“ erzählt die Geschichte eines Mannes, der als Kind entdeckt, dass er ein merkwürdiges Talent hat: Einige seiner Träume werden Wirklichkeit. Da im Lauf der Jahre weitere Träume, bei denen stets Menschen sterben, Wirklichkeit werden, leidet er unter seiner Fähigkeit und versucht (vergeblich), den Opfern zu helfen. Als er keines der bevorstehenden Unglücke verhindern kann, beschließt er, alle Rettungsversuche aufzugeben. Hilmar wird erwachsen und weitere Träume werden Realität, ohne dass er versucht, den Lauf des Schicksals aufzuhalten. Doch dann kommt der Tag, an dem Hilmar seinen eigenen Tod vorherträumt …
Wieso ich es empfehle:

Weil ich hoffe, dass es vielen Lesern gefällt und mich jetzt schon auf Feedback freue.
Erschien es bereits in unter einem anderen Namen, bei einem anderen Verlag, zu einer anderen Zeit und weiß ich davon? (Keine extra Recherche vorausgesetzt).
Nein!

Punkt Zwei

Titel: Der Gesang der Flusskrebse
Autor:
Delia Owens
Verlag:
Hanser
Erscheinungsdatum:
22. Juli 2019
Inhalt:

Die Heldin des Romans, das Mädchen Kya, ist zu Beginn sieben Jahre alt und lebt mit ihren vier Geschwistern und den Eltern in einer armseligen Hütte in den Sumpfgebieten von North Carolina. Die Mutter verlässt die Familie, weil der Vater säuft und gewalttätig ist. Im Lauf der Zeit fliehen auch alle anderen Geschwister, sodass nur Kya, das mit Abstand  jüngste Familienmitglied zurückbleibt. Als Kya etwa 20  ist kommt es zu einem mysteriösen Todesfall: ein junger Mann stirbt. War es Unfall oder Mord? Kya wird der Prozess gemacht … Eine wunderbare Mischung aus Märchen, Abenteuer- und Coming-of-Age-Roman verbunden mit beeindruckenden Naturschilderungen, wie ich sie selten gelesen habe.
Wieso ich es empfehle:

Weil es ein wunderbares Buch ist und zugleich ein unfassbarer Überraschungs-Bestseller wie man ihn sich als Autor/in nicht schöner erträumen kann.
Erschien es bereits in unter einem anderen Namen, bei einem anderen Verlag, zu einer anderen Zeit und weiß ich davon? (Keine extra Recherche vorausgesetzt).
Nein.

Punkt Drei

Titel: Mittagsstunde
Autor:
Dörte Hansen
Verlag:
Penguin Verlag
Erscheinungsdatum:
15. Oktober 2018
Inhalt:

Ingwer Feddersen, 47, kehrt in sein Heimatdorf zurück. Er hat etwas gutzumachen bei Großmutter Ella und Opa Sönke, die in alten Dorfkrug stur die Stellung halten. Das Gasthaus hat seine besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf und die meisten seiner Bewohner. Wann hat der Niedergang begonnen? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und die Alten mit dem Gasthof verließ? Ingwer stolpert durch die Geheimnisse des Dorfes und durch seine Vergangenheit, die sich mehr und mehr zu einem Krimi entwickelt. Diesen erzählt Dörte Hansen mit großer Wärme und demaskiert dabei dennoch die letzten Rest dörflicher Idylle. Hansen berichtet unsentimental, aber berührend von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.
Wieso ich es empfehle:

Weil ich in dieser Geschichte aus einem norddeutschen Dorf alles wiedergefunden habe, was ich in meinem (süddeutschen) Heimatdorf selbst erlebt habe.
Erschien es bereits in unter einem anderen Namen, bei einem anderen Verlag, zu einer anderen Zeit und weiß ich davon? (Keine extra Recherche vorausgesetzt).
Nein.

1 Kommentar zu „Buchempfehlung Wolfgang Ehemann“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s