Rezension: Die dritte Stufe (Die Verschwörung von Omega 01) (Christoph Steven)

Christoph Steven - Die dritte Stufe
(Copyright Cover: Christoph Steven / Copyright Foto: Das Bambusblatt)

Am 19. April 2021 erschien „Die Dritte Stufe“ von Christoph Steven. Das Taschenbuch kostet 18,90€. Wir haben freundlicherweise ein eBook (auch in kindle unlimited) als Rezensionsexemplar bekommen.

Das Verschwinden von Obdachlosen. Das merkwürdige Verhalten von Menschen. Was geht hier nur vor? Wer ist Omega und weshalb ist jedes Wort über ihn oder sie nur so gefährlich?
Zwei Philosophiestudenten versuchen, herauszufinden, was die Welt bedroht und was versteckt in den Kanälen lauert. Sie sind nicht allein, aber das scheint der Feind auch nicht zu sein.

Normalerweise nicht so unser Genre, mussten wir uns in dem Fall aber dem Kampf gegen die Bedrohung anschließen. Wir haben eine wirklich tolle Rezensionsanfrage bekommen.
„Die dritte Stufe“ kommt mit sehr viel Spannung und einer sehr gelungenen Geschichte daher. Zwar hätte der Schreibstil in meinen Augen deutlich mehr Konsistenz gebrauchen können – er war mir noch zu schnell runter gehandelt und mit zu vielen Namenswiederholungen gespickt – aber die Geschichte hat mich dennoch an die Seiten gefesselt.
Gerne würde ich jetzt ausholen und viel dazu berichten, aber tatsächlich möchte ich weder in der Inhaltsangabe noch in der eigentlichen Rezension groß etwas dazu verkünden. „Die dritte Stufe“ hat, auch wenn ich mir mehr beim Schreibstil gewünscht hätte (und großes Potenzial sehe), sehr viel Spaß gemacht und genau das geboten, was es sollte: Eine Geschichte, bei der man miträtseln wollte und konnte. Ein Buch, das demnach für sich selbst sprechen sollte. Kein Problem aber, denn nicht nur gibt es das eBook in Kindle Unlimited, man kann sich beim großen A auch eine Leseprobe ansehen. Ob man dann mit dem Schreibstil in Harmonie lesen kann, ist jedem selbst überlassen.

Außerdem braucht der Widerstand von Omega noch Hilfe. Verbreitet die Kunde!

Mein Fazit

Mal wieder eine der kurzen Rezensionen.
Der Schreibstil und ich sind leider nicht so ganz warm geworden. Ich distanziere mich davon, ihn als schlecht zu bezeichnen (denn das war er absolut nicht), aber er hätte noch ein wenig reifen können. Gerade für eine solch packende und spannende Geschichte wie diese. Die Charaktere haben den Leser wunderbar durch die Gefahrensituation gelenkt.
Lest euch die Leseprobe durch, aber ansonsten gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung. Ich bin gespannt, wie der Schreibstil sich noch entwickeln wird.


Geschrieben von Judith


Links zu „Die dritte Stufe“

Website des Buches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s