Rezept: Pfannenfladen

Passend zu den Hackbällchen ist dieses Rezept. Natürlich kann man es auch zu anderen Gerichten oder einfach mit Dip genießen. Manchmal mache ich auch kleine Pizzen daraus, wenn Fladen vom Vortag übriggeblieben sind.


Zutaten:

  • 250g Mehl
  • Ordentliche Prise Salz
  • Leitungswasser
  • 1 Pck. Backpulver
  • Sonnenblumenöl

Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermengen und lauwarmes Leitungswasser dazugeben, bis ein fester Teig entsteht. Sollte der Teig zu flüssig werden, mengt man wieder Mehl hinzu.

Vom fertigen Teig nehmen wir gleichgroße Stücke – etwa eine handtellergroße Kugel – und kneten diese einzeln nochmals, ehe wir sie per Hand oder mit einem Nudelholz in Fladenform bringen.

Eine Pfanne nehmen und darin einen Esslöffel Sonnenblumenöl erhitzen. Den Fladen hineinlegen und von beiden Seiten braten. Durch das Backpulver geht der Teig in der Pfanne auf und wird innen luftig, während das Öl ihn außen knusprig werden lässt. Achtung: Es kann schnell dazu kommen, dass der Fladen anbrennt.

Fladen aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller mit einem Tuch legen, damit das überschüssige Öl abgetupft wird. Ein weiteres Tuch darüber. So schichtet man Fladen und Tücher aufeinander, bis der gesamte Teig verbraucht ist.

Servieren und guten Appetit!


Geschrieben von Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s