Der SuB und ich – Ein Dilemma der Ewigkeit! – Judith

Ich würde ja sagen, dass die wundervolle Romantipps uns vor kurzem für diese Art Beitrag nominiert hat, aber … „Vor Kurzem“ ist hier eine Zeitspanne, die ich nicht einmal mehr benennen kann. Woche für Woche haben wir es uns vorgenommen, Woche für Woche mussten wir es verschieben, weil etwas dazwischengekommen ist.
Jetzt, da das Lektorat endlich durch ist, können wir uns beide endlich wieder anderen Dingen zuwenden. Darunter Briefe, Papierkram, Redaktionsarbeit und dem Lesen. Lesen? Ja. Lesen. Wie die meisten Leser haben auch wir beide jeweils einen SuB. Nicht verwunderlich. Noch weniger verwunderlich ist die Tatsache, dass wir durch den Blog mehr lesen – und dadurch der SuB noch schneller und steiler wächst.
Welchen Bezug habe ich zu meinem Sub? Ich habe nicht einmal die klassische Form eines „Stapels ungelesener Bücher“. Dennoch wollte ich mich dem Fragebogen stellen, denn die Idee fand ich richtig toll. Außerdem bin ich beim Sprechen wie ein alter Motor. Am Anfang ist es schwer, mich zu starten, doch dann tuckere ich munter vor mich her und belästige mit meinem Lärm einfach alle Menschen im Umkreis.


1) Die Beziehung jung halten: Welches ist das älteste und das neueste Buch auf Deinem SUB, nach dem Datum an dem Du es gekauft hast?

Captive Prince 01 C.S. Pacat

Kurz und knapp erklärt: Ich habe keinerlei Ahnung. Zumindest was den Oldie angeht. Da ich gerne lese, habe ich immer schnell Bücher geschenkt bekommen. Leider waren da auch oft Sachen bei, die mich so gar nicht interessiert haben. Oder die ich nur widerwillig lesen wollte, weil ich immer allen eine Freude machen möchte, und demnach will ich nicht, dass jemand traurig ist, mir „das falsche Buch“ geschenkt zu haben.
Da die Sachen nie offiziell von meinen Sub runtergekommen sind und ich auch nicht so wirklich einen richtigen SuB im klassischen Sinne besitze, sind da immer noch Kinderbücher drauf, die auch für immer darauf bleiben werden.
Das jüngste Mitglied dagegen ist (noch) die Trilogie von C. S. Pacat, die Captive Prince Reihe (auf Englisch ausnahmsweise, da es kein schönes Printcover im Deutschen gibt). Mal sehen, bis wann die warten müssen.

„The Captive Prince“ bei Thalia*

2) Gegensätze ziehen sich an: Welches ist das Buch, auf das Du am wenigsten Lust hast es zu lesen? Und welches Buch würdest Du gern sofort beginnen?

Also da ich mal die eben erwähnten Kinderbücher und so auslasse, ist es tatsächlich ein Rezensionsexemplar. Das liegt NICHT am Autor oder am Buch. Einfach nur daran, dass ich manchmal stärker im Geschmack springe, als es gut wäre. Damit ist es gerade so ein „mäh, ich habe zugesagt und doch keinen Bock“. Da das dem Buch unfair gegenüber wäre, nenne ich jetzt mal nicht, welches.
Sofort beginnen möchte ich gerne die englische Version der „Iliad“ und der „Odyssee“ von Homer. ABER erst einmal will ich dafür das zweite Buch von Madeline Miller „Ich bin Circe“ lesen. Und das möchte ich eigentlich richtig gerne lesen, ABER ich weiß jetzt schon, dass ich Achill und Patroklos vermissen werde, und fühle mich dem nicht gewachsen. Das hält meinen gesamten Lesefluss (mal wieder) auf!

3) Nie wieder Sex mit dem Ex! Welches bereits gelesene Buch hättest Du am liebsten wieder auf Deinem SUB, um es noch einmal lesen zu können?

Das Lied des Achill von Madeline Miller aus dem Eisele Verlag

Ich lese ohnehin Bücher gerne mehrfach. Welches Buch ich gerne nochmal (vor allem neu, ohne, dass ich es kenne) lesen würde, wäre „Das Lied des Achill“.

„Das Lied des Achill“ bei Thalia*

4) Dem Partner verzeihen: Hast Du ein Buch auf Deinem SUB, von einem Genre oder einem Autoren, der Dich schon einmal enttäuscht hat?

Nein. Hat man mich enttäuscht, bleibt es auch dabei. Einzig ich habe vorher genug Tolles von diesem Autor gelesen. Dann kann ich da ein Auge zudrücken.

5) Zu zweit ist alles schöner: Hast Du eine Reihe auf Deinem SUB, von der Du mindestens zwei Bände da hast?

Einige. So zum Beispiel „The Capitve Prince“ wie oben erwähnt. Ich habe gleich Nägel mit Köpfen gemacht und alle drei Bücher gekauft.

6) Wenn ihre/seine Freunde Dich mögen, hast Du schon gewonnen: Welches Buch hast Du aufgrund der Empfehlung eines Freundes bzw. Booktubers/ Bookstagram Accounts gekauft?

Bookstagram und Booktuber sowie ironischerweise Blogger können mich zumeist nicht überzeugen. Ich weiß, dass ich oft anders ticke als die meisten Leute (nein, ich bin kein besonderes Schneeflöckchen, aber welche Erfahrungen ich im Leben gemacht habe, kann am besten ich wissen). Ich gebe demnach nicht viel auf die Empfehlung anderer, zumeist werde ich dabei nämlich enttäuscht.
Ausnahmen sind natürlich richtig gute Freunde wie Roberta. Nur empfiehlt die mir selten, etwas zu kaufen. Also gibt es zwar solche Werke, aber ich kann jetzt aus dem Kopf keines nennen.

7) Aussehen ist nicht alles: Hast Du ein Buch, das Du hauptsächlich wegen des Covers gekauft hast und nicht weißt, ob es gut ist oder nicht?

Tatsächlich habe ich eher Bücher, die ich trotz unansehnlicher Cover gekauft habe (auf die ich zumeist dann dennoch keine Lust habe, sie zu lesen, einfach weil mich das Cover stört). Bei einem schlechten Cover gehe ich auch von einem schlechten Inneren aus. Ja, ein Buch sollte nicht nach seinem Umschlag bewertet werden, aber na ja …

8) Wenn Du sie/ihn gut findest, lass Dir nicht von anderen reinreden: Gibt es ein Buch, das auf Deinem SUB ist, das Du Dir gekauft hast, obwohl Du viele negative Rezensionen gesehen hast?

Grundweg ja. Wie gesagt, die Meinung anderer ist für mich meistens nicht aussagekräftig. Wie oft ich Bücher liebe, die andere zerreißen, wie oft ich Bücher schlecht (richtig grottig) finde, die hoch gefeiert werden.

9) Lass Dir beim Kennenlernen Zeit: Hast Du ein Buch, das ein Spontankauf von Dir war?

Ungefähr drei Viertel meiner Bücher waren spontan (und ich habe in all den Jahren Hunderte angesammelt).

10) Geht zusammen ins Kino: Gibt es ein Buch auf Deinem SUB, das bereits verfilmt wurde, oder noch verfilmt werden soll?

Das Rad der Zeit aus dem Piper Verlag von Robert Jordan

Vermutlich schon. Ich habe da keinerlei Übersicht. Die meisten Verfilmungen sind nicht gut. Ich sehe diesen Sachen also immer sehr nüchtern entgegen. Demnach geschieht es auch oft, dass ich mich eben gar nicht damit auseinandersetze. Wobei … „Das Rad der Zeit“ soll, glaube ich, als Serie verfilmt werden. Der erste Band ist in der Neuauflage auch auf meinem SuB.

„Das Rad der Zeit 01 – Die Suche nach dem Auge der Welt“ bei Thalia*


Ein kleiner Beitrag meinerseits. Die Copyrights der Cover liegen selbstredend bei den Verlagen selbst.
Was ist mit euch? Gehört ihr zu jenen, die akribisch jedes Buch aufschreiben? Habt ihr einen SuB oder kommt bei euch erst dann ein neues Buch ins Haus, wenn das Alte ausgelesen ist?

Übrigens, auch wenn ich es Dilemma nenne: Es stresst mich erst durch den Blog, so viele ungelesene Bücher zu haben. So sehr ich das hier alles liebe, ist es natürlich oft anstrengend, lesen zu müssen. Vor allem bei den Vorgaben, die wir haben. Aber auch, weil ich oft die Lust am Lesen wieder verliere und in ein Loch falle, in dem es mir zu viel ist.
Was allerdings nie Auswirkungen auf mein Schreibverhalten hat, denn da mache ich viel zu viel!

Geschrieben von Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s