Sechseck Christian Wagnon

1. Fangen wir erst einmal mit dem Buch/den Büchern an! Wir wollen wissen: Autor, Verlag, Preis, Versionen (also Softcover, Hardcover, Paperback, Schmuckausgabe, Hörbuch, Download, eBook etc.), Verkaufsstellen, Veröffentlichungsdatum.

Hi, mein Name ist Christian Wagnon und mein neuestes Buch, das ich hier vorstellen möchte, habe ich Ende Februar 2021 als Selfpublisher veröffentlicht. Momentan ist es als eBook nur bei amazon erhältlich, ab Frühsommer aber ebenso auch bei Tolino. Das Taschenbuch wird über epubli vertrieben und ist auf allen üblichen Online-Verkaufsplattformen zu bestellen. Das eBook kostet € 2,99, das TB € 9,99, Preis für das geplante Hardcover steht noch nicht fest. „Tod einer Autorin“ ist das vierte Buch, das ich veröffentlicht habe, im April 2020 habe ich bereits „Gerechtigkeit“, einen Kriminalroman, veröffentlicht, und im Sommer 2020 den Krimi „Rendezvous mit einem Phantom“ sowie einen kleinen Band mit Krimi-Kurzgeschichten.

2. Beschreib, abseits vom Klappentext, in eigenen Worten, worum es geht!

Es ist ein Krimi, dessen Spannung sich zum einen natürlich durch die Frage ergibt, wer die Bestsellerautorin Nadia Sheen erschlagen hat, andererseits durch den Buchblogger Heinrich Ragnizi, den der Hype um „Blackwell’s Fleet“, das Buch, welches die Autorin kurz vor ihrem gewaltsamen Tod schrieb, völlig aus dem existentiellen Gleichgewicht hebelt. Beide Stränge laufen eine Zeitlang parallel, verknüpfen sich dann immer mehr, bis zum Schluss Ragnizi und Jan Giesel, der ermittelnde Kommissar, zusammen treffen. Und es geht um Mechanismen des Literaturbetriebs, um Eitelkeiten, Neid, Ruhm, Kränkungen.

3. Wie lang hast Du für dieses Buch gebraucht?

Sechs Wochen. Es war so geplant, ich arbeite immer nach einer bestimmten Deadline. Allerdings habe ich während dieser Zeit auch an nichts anderem gearbeitet als an diesem Buch, alle andere Arbeit links liegengelassen.

4. Welche Motivation gab es, genau dieses Buch zu schreiben?

Konkret ist das Buch ist aus der am Anfang geschilderten Verhörsituation entstanden, aus der sich dann alles andere beim Schreiben entwickelte, weil ich mich als Krimi-Autor immer zunächst von dem Punkt aus weiter bewege, auf dem der Ermittler zu Anfang auch ist. Ab irgendeinem Punkt des Manuskripts war mir dann klar, wie das Buch insgesamt werden soll. Will sagen – genau dieses Buch so zu schreiben ergab sich während des Schreibens

5. Welcher Charakter aus diesem Werk ist Dein Liebling und weshalb?

Ich mag alle Personen in meinen Büchern sehr, auch die Nebenfiguren. So habe ich auch in diesem Buch keinen Liebling, wie auch in meinen anderen Büchern nicht. Ich glaube, das geht beim Schreiben auch gar nicht, man muss sie alle mögen, sonst sagen sie einem nichts. Was nicht heißt, das man ihre Handlungsweisen gut findet oder akzeptiert. Heinrich Ragnizi ist auf jeden Fall jemand, den ich sehr ins Herz geschlossen habe, aber auch die Literaturagentin.

6. Erzähl etwas über Dich, gleich was auch immer Dir wichtig erscheint.

Ich pendle zwischen zwei Lebensräumen hin und her, Norddeutschland und Hessen. Und ich mag keine großen Städte, sondern eher das ländliche, provinzielle, kleinstädtische. Und ich liebe Hörbücher, die ich auch gern in meinem Instagram-Account vorstelle. Und ich gärtnere sehr gern.


1 Kommentar zu „Sechseck Christian Wagnon“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s