Sechseck Burkhard TOMM-BUB

1. Fangen wir erst einmal mit dem Buch/den Büchern an! Wir wollen wissen: Autor, Verlag, Preis, Versionen (also Softcover, Hardcover, Paperback, Schmuckausgabe, Hörbuch, Download, eBook etc.), Verkaufsstellen, Veröffentlichungsdatum.

Genre: Sachbuch / Ratgeber
Titel: Alkoholismus – Sucht – Kinder – Prävention
Untertitel: -Fachliches, wissenschaftliches, philosophisches, persönliches, Gesellschaftskritik-

Autor: Burkhard TOMM-BUB, M. A. 

Format: 17*22 cm
Einband: Paperback
Bindung: Klebebindung
Laminat: matt
Papiersorte für den Buchblock: weiß 90g
Gesamtseitenzahl: 368

Ladenpreis: 11,99 EUR
E-Book-Ladenpreis: 6,99 EUR
E-Book-Aktionspreis: 4,99 EUR

Das E-Book wird ab Veröffentlichung für 4 Wochen zum Aktionspreis von 4,99 EUR angeboten. Nach Ablauf dieser Laufzeit wird das E-Book zum Preis von 6,99 EUR verkauft.

ISBN: 9783753440415
Verlag: BoD, Norderstedt

Veröffentlicht am: 03.03.2021

2. Beschreibe, abseits vom Klappentext, in eigenen Worten, worum es geht!

Es geht darum, mein fachliches Wissen und meine Erfahrungen am eigenen Leibe mit Alkoholismus und Sucht darzustellen. Ich bin zudem Staatlich anerkannter Erzieher, Diplom-Sozialarbeiter und Erziehungswissenschaftler mit den Nebenfächern Psychologie und Soziologie. So kann es nicht ausbleiben, den Blick auch auf die Schwächsten im System Sucht zu richten: auf die Kinder.

Ich bin Buch-Autor und Lyriker – dies findet sich in mehreren Abschnitten wieder. Und ich bin politisch interessiert. “Die suchtkranke Gesellschaft: Ergebnis des Leistungs- und Konsumprinzips / Mit Exkurs: Die Rolle der Medien“, so lautet der Untertitel eines längeren Abschnittes.  Fakten, Analysen, Philosophie, Lyrik, ja Lyrik und einiges mehr findet sich hier.
Es möge hilfreich sein.  

3. Wie lang hast Du für dieses Buch gebraucht?

29 Jahre. Seinerzeit war ich gut drei Jahre lang trocken und clean. Und auf dem Wege in eine Abstinenz, die eine zufriedene ist. Da begann ich meine Diplomarbeit, die den ersten Teil des Buches darstellt. Doch halt. Auch mein wörtlicher Lebensbericht ist ja als Text enthalten. Den schrieb ich bereits in der Stationären Therapie. 32 Jahre sind es also … 🙂
Andere Arbeiten und Abschnitte entstanden natürlich Jahre später.

4. Welche Motivation gab es, genau dieses Buch zu schreiben?

War es nicht sinnlos, auch alte Diplomarbeiten und Magisterarbeiten in das Buch mit aufzunehmen? Nein, das war es nicht.
Richtig – zitierfähige Zahlen für eigene wissenschaftliche Arbeiten wird man hier wohl eher nicht mehr finden.
Dennoch.
Ich fürchte die Tendenzen und Mengen „von seinerzeit“ haben sich auch heute nicht grundlegend geändert. Leider.
Mehr noch gilt dies für vorgestellte Konzepte, Kategorisierungen und ähnliches.
Zwar gab es auch da schon neueres. Aber ich bin nicht von einem hohen Mehrwert dieser Dinge überzeugt.

Die klassischen Aggregatzustände von Materie sind: fest, flüssig und gasförmig. Das war vor Jahrhunderten richtig und das ist es noch heute. Dass in neuerer Zeit der vierte, seltene Zustand „Plasma“ hinzu kam: ändert nichts daran.
Erst recht gilt dies für philosophische Überlegungen sowie für soziologische und gesellschaftspsychologische Mechanismen und Abläufe, die seinerzeit vorzufinden waren und die heute weiterhin vorzufinden sind!
Ein freundlicher Sachverständiger verglich die in diesem Buch enthaltene Arbeit „Gesellschaft – Sucht – Sozialarbeit“ hinsichtlich solcher Aspekte gar mit Erich Fromms „Haben oder Sein“. Vielen Dank! 🙂

Sehr persönliche Dinge fanden ebenfalls Eingang in das Buch. Der Verfasser ist selbst Polytoxikomane mit den Schwerpunkten Alkohol und Tranquilizer. Allerdings zufrieden abstinent und clean seit 1989.
Die überwiegend wörtliche Schilderung dieses inneren und äußeren Erlebens kann exemplarisch nützlich sein, davon bin ich überzeugt.

In diesem Sinne. Es möge hilfreich und inspirierend sein!

5. Welcher Charakter aus diesem Werk ist Dein Liebling und weshalb?

Mein Liebling? Nun. Der Hauptcharakter des Buches bin ich selbst. Und ohne ein zumindest grundsätzliches Wohlwollen sich selbst gegenüber kann es keine zufriedene Abstinenz geben. Von daher … 🙂

Liebe aber ist auch den Menschen gegenüber geboten, die mir auf meinem Weg geholfen haben, die die Möglichkeit der Hilfe zur Selbsthilfe schufen.
Ohne diese Menschen, gleichermaßen Profis, Teilnehmer/innen von Selbsthilfegruppen und andere Helfer/innen – wäre ich schon lange tot.
Ich habe versucht, etwas zurück zu geben, indem ich später versuchte anderen Betroffenen und Mitbetroffenen ein wenig zu helfen, Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Wir sind alle Kinder dieser Welt. Wir sollten einander unterstützen.

Dasselbe Ziel habe ich mit diesem Buch. 

6. Erzähl etwas über Dich, gleich was auch immer Dir wichtig erscheint.

Sucht ist nicht mein einziges Thema. Mir liegt viel an Flüchtlingen, auch hier versuche ich hilfreich und nützlich zu sein. Und es gibt eine weitere Gruppe: die ALG II – Berechtigten. Die „Hartzler/innen“. Ich war einige Jahre Fallmanager in einem Jobcenter. Nun bin ich schon seit Jahren Aktivist gegen Hartz IV. Nicht völlig unerfolgreich, glücklicherweise.

Ich war nur Angestellter, wenn auch insgesamt ein langjähriger. Eine erhöhte Loyalitätspflicht wie Beamte hatte ich also nicht. Auch äußerte ich meine Kritik am System zwar öffentlich, wahrte aber den Datenschutz und überschritt die gebotenen Grenzen nicht.
Dennoch wurde ich vor einigen Jahre „freigestellt unter Fortzahlung der Bezüge“. Seitdem lebe ich mit einem nicht wirklich geringen Gehalt auf Kosten der Steuerzahler*innen, obwohl ich arbeiten kann und will.
Meiner völlig subjektiven Meinung nach, die ich hier äußern darf, ist dies ein schändlicher Zustand, für den ich mich schäme.
Ich versuche literarisch, kreativ und wohltätig aktiv zu sein, um dies zumindest ein wenig auszugleichen. Und hoffe, dass dies gelingt.


Linksektion

1 Kommentar zu „Sechseck Burkhard TOMM-BUB“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s