Rezept: Mac N Cheese

Mac N Cheese ist dieses eine Rezept, das einem überall begegnet. In Serien und Filmen, in Spielen und Büchern und auch im Internet natürlich. Überall sieht man die kleinen oder großen Nudeln mit der Käsesoße. Und wenn man sie nicht als matschige Masse sieht, dann gerne als zum Beispiel Burgerbrötchen.
Als Burgerbrötchen oder als Burgerpatty sind sie nun nicht so meins, aber ich liebe Nudeln und ich liebe Käse und demnach mag ich auch Mac N Cheese. Ich wollte es immer schon lange ausprobieren, aber wo mal ein gutes Rezept finden? Denn auch wenn ich Käse liebe, muss ich nicht gleich fünf Sorten in eine Soße werfen. ZU fettig mag ich auch nicht, auch wenn die Gerichte hier etwas anderes vermuten lassen, aber: Das hier sind ja hauptsächlich kurze Rezepte, ich esse noch viel mehr, als man hier sieht.
Aber zurück zum Thema.
Mac N Cheese, da habe ich mir mittlerweile ein eigenes Rezept aus verschiedenen anderen zusammengesammelt, weshalb ich jetzt kein Originalrezept hier nennen kann.


Also, was brauchen wir?

  • Wir brauchen natürlich Makkaroni. Ob groß oder klein ist dir überlassen. Wir haben zwar oft die Großen, weil es die Kleinen mal wieder nicht gibt, dennoch würde ich die Winzlinge empfehlen.
  • Dann brauchen wir etwas Mehl.
  • Wir brauchen Sahne oder: Rama Creme Fine zum Kochen, was fettarmer ist.
  • Eine Packung Raspelkäse nach Wahl.
  • Senf
  • 1-2 Spritzer Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Anmerkung: Das reicht für vier große Portionen.


Als Allererstes werden die Nudeln nach Packungsanweisung gekocht.
Dann wird die Sahne mit 2-3 Esslöffeln Mehl vermengt. So macht man eine „Ersatzmehlschwitze“, bei der die fettige und schwere Butter fehlt. Ich selber habe zwar nie Schwierigkeiten bei einer echten Mehlschwitze, aber viele haben auch Probleme damit, zu verhindern, dass alles anbrennt. So umgeht man auch diese Sache.
Alles in einem Topf erwärmen, Käse portionsweise untermischen, damit dieser gut schmilzt, dann mit Gewürzen, Zitrone und Senf abschmecken.
Nachdem die Nudeln abgeschüttet und wieder im Topf gelandet sind, gibt man die Soße darüber.
Das war es eigentlich auch schon. Mac N Cheese sind nicht darauf ausgelegt, fettarm oder leicht zu sein, ABER für Mac N Cheese ist das in meinen Augen die deutlich leichtere Variante.

Geschrieben von Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s