Monatsrückblick Juni 2020

Der Juni war ein spannender Monat für uns, denn wir haben unser erstes eBook veröffentlicht, das ihr auch unten in der Liste finden könnt. Dementsprechend aufregend war alles, inkl. der Suche nach Bloggern, die es auf ihren Seiten besprechen möchten, und den ersten Rezensionen, die dann recht schnell eintrudelten. Wir sind sehr glücklich damit und werden nach dem Urlaub – also im August – fleißig an Teil 2 weiterarbeiten.
Ansonsten hatte auch noch eine von uns im Juni Geburtstag und hat natürlich ein Buch dabei abgestaubt.
Ein paar andere Bücher waren natürlich auch noch mit dabei, aber lest doch einfach selbst, welche Schönheiten in unsere Bibliothek einziehen durften.

Das sind unsere Neuzugänge im Juni

Monatsrückblick Juni 2020
(Copyright Foto: Das Bambusblatt)

Aaronovitch, Ben – Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch - Die Flüsse von London
(Copyright: dtv Verlag)

Inhalt:

»Können Sie beweisen, dass Sie tot sind?«

Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

»Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!«

Erschienen am 01. Januar 2012 als Taschenbuch im dtv Verlag für 10,95€ und als eBook für 8,99€.

„Die Flüsse von London“ gehört mal wieder zu diesen Büchern, die uns mit ihren Covern anlocken. Schon recht lange hatte es einen Platz auf unserer Liste gefunden und als es dann bei Thalia in den eBook-Sales angeboten wurde, mussten wir einfach zuschlagen.

Altmann, Roberta & Bestgen, Judith L. – Above All Else 01: The Ocean Wind’s Desire

Roberta Altmann & Judith L. Bestgen - Above All Else 01: The Ocean Wind's Desire
(Copyright: Das Bambusblatt)

Inhalt:

1705

Piratencaptain David Callahan liebt den Reichtum und er liebt das Spiel. Das Meer in den Adern und mehr in seinem dunklen Herzen verborgen, als die Navy zugeben mag, spielt er mit seinen Gegnern und genießt es, seinen Ruf immer weiter in das Gewand eines Monsters zu kleiden. Sein durchtriebener Instinkt sagt ihm, wann ein Risiko zu hoch ist und wann er gewinnen wird. Doch eines Tages spielt ihm seine Gier einen Streich. Nicht mehr länger sein Untertan verführt sie ihn zu einem Fehler, der ihn beinahe den Kragen kostet. Er gewinnt den Kampf, aber die ganze Schlacht scheint für ihn aussichtslos, als er einen Gefangenen nimmt, der zu wichtig für die Krone ist, und ihm auf einmal die gefährlichsten Männer der Navy in die Quere kommen.

Erschienen am 03. Juni 2020 als eBook im Selbstverlag für 2,99€.

Was sollen wir hierzu sagen? Es ist eben unser eigenes Buch, auf das wir mächtig stolz sind! Natürlich musste das Erstlingswerk etwas mit dem Meer zu tun haben, das konnte bei uns ja gar nicht anders sein. David und Gabriel sind uns inzwischen so sehr ans Herz gewachsen, dass wir uns sehr freuen, dass da noch viele Folgeteile auf uns und euch warten werden.

Eine Leseprobe findet ihr auf unserem Blog natürlich auch.

Rezensionen dazu findet ihr bei Roman-Tipps und Gwynnys Lesezauber.

Dabos, Christelle – Die Spiegelreisende 04: Im Sturm der Echos

Christelle Dabos - Die Spiegelreisende 4: Im Sturm der Echos
(Copyright: Insel Verlag)

Inhalt:

Risse überziehen die Welt der Archen. Einer jagt den nächsten, die Abgründe werden immer größer. Babel, Pol, Anima – keine der Archen bleibt verschont. Die Bewohner müssen ungläubig mitansehen, wie ihre Welt nach und nach auseinanderbricht. Um die unaufhaltsame Zerstörung der Archen zu stoppen, muss so schnell wie möglich der Schuldige gefunden werden. Muss »der Andere« gefunden werden. Aber wie? Wo doch niemand auch nur weiß, wie er aussieht?

Ophelia und Thorn sind so vereint wie nie. Zusammen begeben sie sich auf unbekannte Wege, wo sie die Echos der Vergangenheit und der Gegenwart zum Schlüssel all der Rätsel führen werden.

Erschienen am 21. Juni 2020 im Insel Verlag als Hardcover für 18,00€ und als eBook für 15,99€.

„Die Spiegelreisende 04 – Im Sturm der Echos“ wurde – wir können es nur immer wieder sagen – sehnsüchtig von uns erwartet, nachdem die Vorgänger so viel Begeisterung in der WG loslösen konnten. Dank Vorablesen haben wir es sogar als kostenloses Rezensionsexemplar bekommen können. Danke!

Rezensiert ist das gute Stück auch schon hier.

Emmerich, Alexander – Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen

Alexander Emmerich - Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen
(Copyright: wbg Theiss)

Inhalt:

Ungebundenheit, Freiheit, Weite! Die Luft voll Blei, waghalsige Überfälle auf rasende Postkutschen, todesmutige Indianer, die mit Kriegsgeschrei gut bewachte Forts angreifen, europäische Draufgänger in einem Land der roten Felsen und staubigen Wüsten, wo der »Lonesome Cowboy« allein in den Sonnenuntergang reitet, wo edle Sheriffs, Winnetou, Old Shatterhand und … Stopp! Wie war das wirklich? Wie viel davon ist wahr, was ist den Fantasien unserer Kindheit geschuldet, als Cowboys und Indianer sich durchs Kinderzimmer jagten, was Karl May und den Illusionen geschickter Zigarettenwerbung? Die Faszination des Wilden Westens lässt nicht nach, wenn man die Klischees hinterfragt. Flüssig und mitreißend erzählt der Autor, wie wild der Westen wirklich war, in dem Europäer und Indianer aufeinandertrafen.

Erschienen am 12. August 2013 als Taschenbuch für 7,95€ im wbg Theiss Verlag.

Red Dead Redemption 2 hat ja bekanntlich unsere Liebe zum Wilden Westen (wieder) geweckt. Das ist aber auch ein verdammt spannendes Thema und weil es da so viele Irrglauben gibt und hier gerade an einer Wild West Geschichte geschrieben wird, brauchten wir natürlich auch dieses grandiose Buch. Entdeckt hatten wir das übrigens schon im letzten Jahr in der städtischen Bibliothek.

Europäisches Hansesmuseum Lübeck (Hrsg.) – Störtebeker & Konsorten: Piraten der Hansezeit?

Europäisches Hansemuseum Lübeck - Störtebeker & Konsorten: Piraten der Hansezeit?
(Copyright: Europäisches Hansemuseum Lübeck / Wachholtz Verlag)

Inhalt:

Ob gestohlene Güter oder geenterte Schiffe – die bis weit in die Antike zurückreichende Geschichte der Piraterie wird heute meist mit Gewaltanwendung und Raub assoziiert. Doch stimmt das? Handelt es sich bei den Akteuren tatsächlich um »Piraten«, die gegen jedes Recht und mit viel Gewalt rauben? In der Sonderausstellung des Hansemuseums »Störtebeker & Konsorten – Piraten der Hansezeit?« wird das Geschäft mit der Gewalt auf hoher See neu beleuchtet. Ein internationales Historiker-Team nimmt in diesem Begleitband die bislang wenig erforschte Entwicklung während des 14. und 15. Jahrhunderts vom Kaufmann, der Gewalt anwendet, zum Unternehmer, der von Gewalt lebt, in den Blick. Beleuchtet wird ein Modell, dessen moderne Entwicklungen heute noch auf den Weltmeeren sichtbar sind.

Erschienen am 10. September 2019 als Hardcover für 29,90€ im Wachholtz Verlag.

Eigentlich stand ein Besuch im Europäischen Hansemuseum in Lübeck fest auf dem Plan für dieses Jahr, dann kam die Pandemie dazwischen und der Ausflug wurde schweren Herzens doch lieber abgesagt. Dafür hat unsere Designerin, die schließlich von einer von uns auch die Mutter ist, dieses Buch spendiert.

Gößling, Andreas – Voodoo: Götter, Zauber, Rituale

Andreas Gößling - Voodoo: Götter, Zauber, Rituale
(Copyright: Knaur Taschenbuch Verlag)

Inhalt:

Über kaum eine Religion gibt es so viele Vorurteile wie über Voodoo? zu schnell denken wir an Zombies, durchstochene Puppen und blutige Tieropfer. Dabei sind dies alles nur Teilaspekte des Voodoo-Glaubens, der tief im Herzen Afrikas geboren wurde. Der bekannte Mythen- und Kulturforscher Andreas Gößling erhellt die Hintergründe des Voodoo, erklärt die Entstehungsgeschichte und stellt die faszinierenden Gottheiten und komplexen Riten der weißen und schwarzen Magie vor.

Erschienen am 01. September 2004 als Taschenbuch für 8,90€ im Knaur Taschenbuch Verlag.

Voodoo klang für uns schon immer interessant. Seit wir unsere „Above All Else“ Reihe schreiben, haben wir auch noch ein ganz anderes Verhältnis zum Voodoo. Dort wird er nämlich eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Dementsprechend recherchieren muss man natürlich.

Hobb, Robin – Die Gabe der Könige (Die Chronik der Weitseher 1)

Robin Hobb - Die Gabe der Könige (Die Chronik der Weitseher 1)
Die Gabe der Koenige von Robin Hobb

Inhalt:

Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?

Erschienen in der Neuauflage am 28. August 2017 als Broschur im penhaligon Verlag für 15,00€ und als eBook für 9,99€.

Robin Hobb wurde im Buchladen entdeckt, leider hatten sie nie den ersten Teil der „Chronik der Weitseher“ da und als es dann einen Thalia-Gutschein zum Geburtstag gab, stand spontan beinahe direkt fest, dass er für dieses Buch aufgewendet werden musste.

Unsere Rezension zu „Die Gabe der Könige“ findet ihr hier.

Williams, John – Butcher’s Crossing

John Williams - Butcher's Crossing
(Copyright: dtv Verlag)

Inhalt:

Ein überwältigender Roman über die Zerbrechlichkeit von Menschlichkeit und Würde.

Es ist um 1870, als Will Andrews der Aussicht auf eine glänzende Karriere und Harvard den Rücken kehrt. Beflügelt von der Naturauffassung Ralph W. Emersons, sucht er im Westen nach einer »ursprünglichen Beziehung zur Natur«.

In Butcher’s Crossing, einem kleinen entlegenen Städtchen in Kansas, wimmelt es von rastlosen Männern, die das Abenteuer suchen und schnell verdientes Geld ebenso schnell wieder vergeuden. Einer von ihnen lockt Andrews mit Geschichten von riesigen Büffelherden, die, versteckt in einem entlegenen Tal tief in den Colorado Rockies, nur eingefangen werden müssten: Andrews schließt sich einer Expedition an, mit dem Ziel, die Tiere aufzuspüren. Die Reise ist aufreibend und strapaziös, aber am Ende erreichen die Männer einen Ort von paradiesischer Schönheit. Doch statt von Ehrfurcht werden sie von Gier ergriffen – und entfesseln eine Tragödie.

Ein Roman darüber, wie man im Leben verliert und was man dadurch gewinnen kann.

Erschienen am 09. Dezember 2016 im dtv Verlag als Taschenbuch für 10,90€.

„Butcher’s Crossing“ war ein Geburtstagsgeschenk – und Teil eines Wild West Themenpaketes. Schon vor einigen Jahren hatten wir wegen Red Dead Redemption 1 mal in einer Buchcommunity nach Western Empfehlungen gefragt. Dieses Buch war eines der Genannten und als jetzt ein Western Buch für den Geburtstag gesucht wurde, fiel die Wahl nun einmal auf „Butcher’s Crossing“.

Unsere Rezension zu „Butcher’s Crossing“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s